Unser Beitrag für Umwelt & Natur

Als Imker verbringt man viel Zeit in der Natur. Es ist daher selbstverständlich unseren Beitrag zum Erhalt dieser beitragen zu wollen. Wir haben uns daher im Jahr 2016 entschieden ein Projekt zu starten, um die uns zur Verfügung stehende Fläche "zum Blühen zu bringen". Mittlerweile hat sich die Projektidee zum Anlegen einer "Insekten- Kleintier- & Vogelschutzfläche" weiterentwickelt.

Bis jetzt (Ende 2020) durchgeführt

  • Über 800 ausgebrachte Pflanzen die Insekten, Vögeln und anderen als Nahrungsquelle und Lebensraum dienen

  • Anlegen von Totholz- & Reisighaufen

  • Stehenlassen von abgestorbenen Baumstämmen

  • Anbringen von Nisthilfen

Die von uns für das Projekt gewählten Pflanzen sollten folgenden Kriterien entsprechen:

  • Nützlich für Insekten

  • Vogelschutz- & Vogelnährgehölz

Eine Pflanze kann Insekten auf mehreren Wegen nützlich sein: Blüte, Blätter, Früchte, Totholz /Stiele / Stängel. Dieses Kriterium stellt also keine große Einschränkung dar. Um einen großen zeitlichen Bereich mit Blütezeit und Fruchtreife abzudecken wird auf eine große Vielfalt gesetzt.

 

Zum Thema Vogelschutz- & Vogelnährgehölze können Sie unter anderem bei der Österreichischen Umweltberatung oder beim deutschen Naturschutzbund NABU nachlesen.

 

Wichtig dabei ist ein Schutz bietender Wuchs und die Ausbildung von Früchten als Nahrung. Nicht nur Bäume und Sträucher bieten Nahrung, sondern auch Stauden, Gräser und Kräuterpflanzen.

 

Im nachfolgenden Beitrag wird unsere Pflanzenwahl und der erhoffte Nutzen beschrieben.

Eine gute Informationsquelle für das richtige Füttern von Vögeln finden sie hier: Naturschutzbund Österreich, oder NABU

 

Wie Sie Insekten & Wildbienen helfen finden Sie hier: Naturschutzbund Österreich, NABU

 

Fledermäuse können Sie nicht aktiv mit Futter unterstützen, da sie in der Dämmerung Insekten im Flug jagen. Falls Sie jedoch eine Fledermaus finden, können Sie hier nachlesen wie Sie helfen können.

 

Allgemein: Artenschutz